Katastrophenhilfe

mit Habitat for Humanity Nepal

Am 25. April und 12. Mai 2015 erschütterten zwei schwere Erdbeben der Stärke 7.8 und 7.4 den Himalaya-Staat Nepal. Die Folgen für das Land und seine Bevölkerung waren verheerend: mehr als 8.500 Menschen wurden getötet und über 17.000 verletzt. Mehr als 490.000 zerstörte und 260.000 beschädigte Häuser führten dazu, dass ein Großteil der Bevölkerung plötzlich ohne Dach auf dem Kopf dastand. Die nepalesische Regierung rief den Notstand aus und bat um internationale Hilfe.

Habitat for Humanity startete daraufhin ein großangelegtes Hilfsprojekt in Nepal, in dessen Rahmen wertvolle Maßnahmen umgesetzt wurden:

  • 650 Tonnen Schutt in 6 Regionen beseitigt
  • Temporary Shelter Kits für 25.000 Menschen verteilt
  • Wasserbehälter für 100.000 Menschen verteilt
  • 16.244 Häuser auf Schäden begutachtet
  • 60 Gutachter trainiert
  • 2.424 Winterization Kits verteilt

Bild: ©Habitat for Humanity

Mithilfe von Spendengeldern wurde ab März 2016 der Wiederaufbau begonnen. Gemeinsam mit der lokalen Bevölkerung konnte so innerhalb eines Jahres ein Model Dorf in Pipaltar errichtet werden. Ein ganzes Dorf war hier durch das Erdbeben zerstört worden, 87 Häuser lagen in Schutt und Asche. Im Rahmen des Hilfsprojekts wurden 55 Maurer ausgebildet, die zusammen mit den Helfern von Habitat for Humanity und weiteren Dorfbewohnern 87 neue Häuser und Latrinen in erdbebensicherer Bauweise errichteten. Darüber hinaus wurden vor Ort Hygieneschulungen durchgeführt und Trainings zum Thema Lebensunterhalt sowie der zentralen Entsorgung des Hausmülls initiiert. Am 15. März 2017 konnten die Familien in ihre neuen Häuser ziehen, das offizielle Einweihungsfest für die Gemeinde fand am 18. April 2017 statt.

Weitere Informationen zum Nepalprojekt von Habitat for Humanity finden Sie auf der Website der Hilfsorganisation.

Spendenaktion "Help Nepal"

TeeGschwendner ist seit vielen Jahren, nicht zuletzt durch die Projektarbeit in Sunderpani, mit den Menschen in Nepal tief verbunden. Um eine schnelle Nothilfe für die vom Erdbeben erschütterten Familien zu ermöglichen, wurde das Spendenprojekt “Help Nepal“ ins Leben gerufen. Pro verkaufter Verpackung eines unserer Nepal-Projekttees flossen 20% des Verkaufserlöses in die Katastrophenhilfe von Habitat for Humanity. Die Spendenaktion erhielt ein überwältigendes Feedback von Seiten unserer Partnern und Kunden, bei denen wir uns auch an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bedanken möchten!

Was ist Habitat for Humanity?

Habitat for Humanity ist eine internationale, christliche Hilfsorganisation mit Projekten und Büros in mehr als 70 Ländern. Gemeinsam mit Freiwilligen baut Habitat for Humanity seit der Gründung in den USA im Jahr 1976 in nachhaltigen Projekten einfache und finanzierbare Häuser für und mit Menschen weltweit. Nach dem Grundsatz, dass jeder ein Recht auf ein schützendes Zuhause hat – unabhängig von Nationalität, Religion oder Ethnie – sind die Projekte von Habitat for Humanity vor allem auf Hilfe zur Selbsthilfe ausgerichtet. Darüber hinaus ist die Hilfsorganisation in der Katastrophenvorsorge und –hilfe tätig.