Unsere Partner im Engagement für Umwelt & fairen Handel

NABU

In den Tee-Ursprungsländern arbeiten wir mit Lieferanten zusammen, die sich gemeinsam mit uns für umweltgerechten und kontrollierten Teeanbau einsetzen. Der Mensch lebt mit und von den Pflanzen. Er ist Teil eines Ganzen. Deshalb begegnen wir als Menschen und Unternehmen unserer Außenwelt mit Fürsorge, Verantwortung und Respekt. Aus diesem Grunde unterstützen wir den Naturschutzbund Deutschland (NABU) e.V. in seiner Arbeit. Zu unseren NABU-Tees ...

TransFair

Black OothuGreen Manjolai und der Club-Tee Rooitea Ananas-Passionsfrucht wurden von TransFair e.V. mit dem TransFair-Siegel für "Fairen Handel" ausgezeichnet. Der "Faire Handel" fördert die Selbständigkeit und Gleichberechtigung der im Handelsgeschehen benachteiligten Partner in der Dritten Welt. Der für den Tee gezahlte Mehrpreis wird direkt zur Verbesserung der Lebensbedingungen der TeepflückerInnen und TeearbeiterInnen verwendet. Weitere Informationen unter www.transfair.org.

missio

missio entstand als "Bürgerinitiative" Anfang des 19. Jahrhunderts: In Aachen rief im Jahr 1832 der Arzt Heinrich Hahn den Franziskus-Xaverius-Verein ins Leben. Heute ist der Auftrag von missio, die Ortskirchen in Asien, Afrika und Ozeanien zu unterstützen. Weltweit sorgen Angehörige der Kirche für das ganzheitliche Wohl der Menschen. Denn sie wissen am besten, wo die Not am größten ist und sie helfen dabei, die Ursachen für Armut zu überwinden. missio fördert dabei beispielsweise Projekte für benachteiligte Frauen, für Waisen und Straßenkinder, Projekte zur seelsorgerlichen Betreuung von Flüchtlingen, für Frieden und Versöhnung in Bürgerkriegsregionen und Programme zur Betreuung Aidskranker und ihrer Familien. Zu den christlichen Kernaufgaben von missio zählen zudem der Einsatz für die Menschenrechte sowie der Kampf gegen Sextourismus und Kinderprostitution.

Mehr erfahren über die Arbeit von missio.

Greenpeace energy - Atomstromfreie Zone!

Greenpeace energy ist mehr als ein Anbieter für sauberen Strom. Die eingetragene Genossenschaft hat sich auf die Fahne geschrieben, an den Strukturen auf dem Energiemarkt dauerhaft etwas zu ändern. Die Vision: eine Zukunft ohne Atom- und Kohlekraftwerke. Um dieses Ziel zu erreichen, baut Greenpeace energy alternative Anlagen zur Erzeugung von Strom, sogenannte saubere Kraftwerke. Der saubere Strom aus diesen unabhängigen Kraftwerken findet zunehmend Abnehmer in Produktion, Handel und Versorgung – private und gewerbliche Verbraucher, die an einer zukunftsfähigen Energieversorgung mitwirken wollen.

Mehr erfahren über sauberen Strom von Greenpeace energy.

Wissenschaft und Unternehmen für den Klimaschutz

Mit dem bio innovation park Rheinland in der Region Meckenheim und Rheinbach entsteht ein einzigartiger Kompetenz- und Präsentationsraum rund um die Grünen Technologien der Agrar- und Ernährungswirtschaft sowie des Obst- und Gartenbaus. Forschung, Entwicklung und Anwendung liegen in unmittelbarer Nähe zueinander und stehen in engem Erfahrungsaustausch. Ziel ist es, durch diesen engen Kontakt zwischen Wissenschaft und Wirtschaft Innovationen zu fördern und den bio innovation park Rheinland regional und international zu profilieren. TeeGschwendner gehört zum Netzwerk - spannende Projekte bahnen sich an!

Erfahren Sie mehr über den bio innovation park Rheinland.

ETP – sozial und ökologisch nachhaltiger Teeanbau 

Ethical Tea Partnership wurde 1997 von britischen Teehändlern gegründet, um soziale Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit im Teeanbau voranzubringen. Mittlerweile gehören über 40 internationale Teeunternehmen der Non-Profit-Organisation an und unterstützen damit ihre Arbeit in den Ursprungsländern. Gemeinsam mit Produzenten, NGOs und Hilfsorganisationen setzt sich die ETP für eine Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen aller Beteiligten in der Teewertschöpfungskette sowie die Einhaltung internationaler Umweltschutzstandards ein.
Mehr erfahren über die Arbeit der ETP