Nachwuchs fördern

Engagement in der Nachwuchsarbeit 

Im Juni 2015 verlieh Marita Schmickler-Herriger, Leiterin der Agentur für Arbeit Bonn/Rhein-Sieg, TeeGschwendner das "Zertifikat für Nachwuchsförderung" der Bundesagentur für Arbeit. Damit wird TeeGschwendner als Unternehmen geehrt, das intensiv ausbildet und eng mit dem Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit kooperiert. Mit der Verleihung des Ausbildungszertifikates wird das herausragende Engagement in der Nachwuchsförderung geehrt.

Ausgezeichnete Nachwuchsförderung als Mission

Das Spektrum der Ausbildung reicht von der Lagerlogistik, Fachinformatik, Maschinen- und Anlagenführer, bis hin zur Fachkraft Lebensmitteltechnik sowie verschiedene kaufmännischen Berufsbereiche. In Kooperation mit der Europäischen Fachhochschule (EUFH) in Brühl bietet TeeGschwendner ein Duales Studium im Bereich Groß- und Außenhandel an. Dabei ist dem seit 1978 bestehenden Unternehmen der gleichberechtigte Umgang besonders wichtig. Darunter versteht TeeGschwendner auch ein Verbesserungssystem, in das alle Mitarbeiter eingebunden sind.

Über ein Schulungssystem erhalten auch geringer qualifizierte Mitarbeiter ihre Chance für eine Berufsausbildung. Quereinsteiger bekommen über ein Einstiegsqualifizierungsjahr (EQ) und über betriebsinterne Qualifizierungsmaßnahmen die Möglichkeit zu einem Ausbildungsabschluss, gegebenenfalls auch über eine Externenprüfung bei der IHK. Dabei denkt und handelt TeeGschwendner inklusiv.

In diesen Berufen bildet TeeGschwendner aus:

• Kaufmann/-frau für Büromanagement
• Groß- und Außenhandelskaufmann/-frau auch in Verbindung mit dualem Studium an der EUFH
• Fachinformatiker/in für Anwendungsentwicklung
• Fachinformatiker/in für Systemintegration
• Kaufmann/frau im Einzelhandel
• Fachlagerist/in
• Fachkraft für Lagerlogistik (m/w)
• Fachkraft für Lebensmitteltechnik (m/w)
• Anlagen und Maschinenführer (m/w)